Firmenprofil

Schon seit 1948 ist De Vlamboog ein bekannter Name in der Welt des Schweißens. Als Hersteller und als Handelsunternehmen liefert De Vlamboog Schweißartikel und persönliche Schutzmittel an Händler und Wiederverkäufer in über 50 Staaten. De Vlamboog ist weltweit durch seine Samson-, Optimus-, Victory- und Progress-Elektrodenhalter und seine FLAIR-Fugenhobler bekannt, die über ein großes internationales Händlernetz lieferbar sind. Diese Produkte sind durch ihre außerordentlich hohe Qualität schon seit Jahrzehnten das Aushängeschild von De Vlamboog und werden täglich weltweit eingesetzt, insbesondere in Branchen, in denen Kontinuität und Sicherheit im Vordergrund stehen. Auch die Schweißhelme von MultiVision und der Schweißbedarf von Weldsafe laufen direkt unter der Flagge von De Vlamboog. Gleichzeitig ist De Vlamboog offizieller Importeur von mehreren führenden A-Marken wie Optrel, Phoenix, Ejendals, Markal, StrongHand und Moldex. Als One-Stop-Lieferant mit hohem Serviceniveau liefern wir natürlich auch andere Marken.  

De Vlamboog als Produzent: Top-Qualität made in The Netherlands Die von De Vlamboog in den Niederlanden produzierten Elektrodenhalter, Schweißelektroden und Schweißkabel werden weltweit über Importeure, Schweißfachhändler und Technik-Großhändler vertrieben. Über diese Wiederverkäufer gelangen unsere Produkte u.a. in Schiffswerften, in die Offshore-Branche, den Bau, den Bergbau, in Gießereien und in viele andere metallverarbeitende Branchen. Außerdem sind wir Produzent der gut eingeführten MultiVision-Schweißhelme und der MultiC'Air2-Frischluftgeräte. Diese Helme und Komplettsets mit oder ohne automatische Kassette (ADF) sind für ihr ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis bekannt.

De Vlamboog als Handelsunternehmen: Ein starker Partner mit weltweiten Kontakten Schweißkabel, Arbeitshandschuhe, Schweiß-Sets, Schweißglas, Wolframelektroden, Schmelzelektroden, Schweißdecken, Schweißhandschuhe, Schweißkabel, Gesichtsschutzmasken, Schweißdecken, Frischlufthelme, Mundkappen, Sicherheitsbrillen - wir kaufen viele hundert Teile als Schweißzubehör und persönliche Schutzmittel bei sorgfältig ausgewählten Herstellern innerhalb und außerhalb Europas. Zu diesen Fabrikanten haben wir über die Jahre hinweg eine gute Beziehung aufgebaut. Daneben verfügt De Vlamboog über Geschäftspartner, die das Sortiment von De Vlamboog weiter verstärken. Diese Geschäftsbeziehungen und Kooperationen machen De Vlamboog zu einem starken Partner für jedes Unternehmen, wenn es um Schweißbedarf oder persönliche Schutzmittel geht.

De Vlamboog als Gesamtlieferant: Maximale Unterstützung und Problemlösung Für viele Kunden von De Vlamboog sind Schweißzubehör und persönliche Schutzmittel nur ein Teil des geführten bzw. verwendeten Produktpakets. De Vlamboog hat daher das Ziel, seinen Kunden bei diesen Produkten möglichst viele Probleme abzunehmen, sodass der Kunde sich auf seine spezifischen Betriebsabläufe konzentrieren kann. Kundenspezifische Vorratshaltung, Private-Label-Lieferungen und Produktverfügbarkeitsgarantien - das sind nur einige Beispiele für Vereinbarungen mit uns, die dafür sorgen, dass Sie die Kontinuität Ihrer Betriebsführung wahren, weil Ihnen auf dem Gebiet des Schweißzubehörs und der persönlichen Schutzmittel alle Probleme abgenommen werden.

     

.

     .

 Company_Profile_Vlamboog_2015.pdf

De Vlamboog: Vom Schweißer zum weltweiten Betrieb
Die Historie von De Vlamboog reicht in die dreißiger Jahre des letzten Jahrhunderts zurück. Mitten in der Weltwirtschaftskrise vor dem 2. Weltkrieg kam Jan Bouke Batstra aus Friesland nach Amsterdam, um als Schweißer auf einer Schiffswerft im Norden von Amsterdam zu arbeiten. Nach dem Krieg konkretisierte Jan Bouke Batstra seine Idee für einen neuartigen Elektrodenhalter. Ab 1948 wurden dann am Arbeitsplatz von Jan Bouke Batstra in Amsterdam die erste Generation Elektrodenhalter und Schweißelektroden entwickelt, durch internationale Patente geschützt und produziert. Von einer kleinen Werkstatt in Badhoevedorp, die sich zu einer Fabrik entwickelte, wuchs De Vlamboog in den folgenden Jahrzehnten zum bekanntesten Qualitätshersteller für diese wichtigen Schweißprodukte heran. In den 70er und 80er Jahren wurde das Produktsortiment an einem neuen Standort in Hoofddorp stark ausgeweitet. Neben Schweißzubehör bietet De Vlamboog seitdem auch persönliche Schutzmittel für den Schweißer an. In diesen Jahren entwickelte sich De Vlamboog zum One-Stop-Lieferanten in der Welt des Schweißens. Das hatte auch zur Folge, dass De Vlamboog sich zu einem Handelsunternehmen entwickelte, das weltweite Einkaufs- und Verkaufsbeziehungen unterhält. 1975 wurde De Vlamboog von der Intersafe Groenveld B.V. übernommen. Intersafe Groeneveld gehört zu den führenden Handelsunternehmen Europas auf dem Gebiet der Sicherheit und der persönlichen Schutzmittel. Dadurch wurde das Sortiment von De Vlamboog weiter ausgebaut. In den 90er Jahren brachte De Vlamboog dann Elektrodenhalter und Schweißelektroden einer neuen Generation sowie die Multivision-Schweißhelme auf den Markt. 1994 erhielt De Vlamboog erstmals die ISO 9002-Zertifizierung. Ende der 90er Jahre hatte sich De Vlamboog bereits einen guten Ruf als One-Stop-Lieferant mit hohem Serviceniveau für Schweiß-Fachhändler und Technik-Großhändler im In- und Ausland erworben. 2001 wurde De Vlamboog zusammen mit der Intersafe Groenveld B.V. von der Holland America Line Investment Group übernommen, einer der größten Investmentgesellschaften der Niederlande. 2013 feierte De Vlamboog das 65-jährige Firmenjubiläum unter dem Motto „Still going strong!.  Dank des Einsatzes unserer Händler konnten wir unsere Marktposition im Heimatmarkt stärken, und erhöhen wir unseren Exportanteil ständig. Das weltweite Potential unserer Qualitätsprodukte in diversen Vertriebskanälen ist so hoch, dass wir der Zukunft mit Selbstvertrauen entgegensehen können!